Orte
NAME: Pieve Vecchia
ORT: Manerba del Garda
BESCHREIBUNG: Die Alte Pfarrkirche der Hlg. Maria ist für eine der ältesten Kirchen der Gebietes am Gardasee gehalten. Das Gebäude, dessen Struktur mit der lombardischen Architektur übereinstimmt, reicht auf das XI-XII Jahrhundert zurück, als es auf den Überrensten einer vorherstehenden hochmittelalterlichen Kirche errichtet wurde. Auf der zeltförmigen dreigeteilten Fassade sieht man, dem Zentralschiff zusprechend, ein groβes Tor, unter einem weiten Fenster, und zwei kleinere Fenster, die die Seitenschiffe markieren. Dem Eingang gegenüber befindet sich die halbkreisförmige Apsis. Der Glockenturm steht getrennt vom Gebäude. Auf der Innenseite sind die folgenden gotischen Frescogemälde: “Heilige Jungfrau mit weiteren Heiligen” (XIV-XV Jh.), ein Malzyklus des “Leiden Christi” (XVI Jh.), das Martyrium von St. Ursula und ihrer Gefährtinen (XIII-XIV Jh.) und das Christusbild in der Apsis (XIII Jh.).
WEITER: http://www.dionisolombardia.com/it/manerba_it.htm|LEALI Sergio, Architetture religiose in Valtenesi, Grafo (BS), 1997|LEALI Giuliana, S. Maria in Valtenesi, Comune di Manerba – Provincia di Brescia, 1989
BILDER: